Do

21

Aug

2014

50.000 Untersuchungshandschuhe für den Kampf gegen Ebola in Liberia

Thomas Stritzl MdB (2.v.l.) und Christian Clarus (2.v.r., Hauptstadtbüro B. Braun AG Melsungen) übergeben über 50.000 medizinische Handschuhe
Thomas Stritzl MdB (2.v.l.) und Christian Clarus (2.v.r., Hauptstadtbüro B. Braun AG Melsungen) übergeben über 50.000 medizinische Handschuhe

„Große Anerkennung gebührt der B. Braun Melsungen AG für ihre großzügige Spende zu Gunsten der Ebola-Bekämpfung in Liberia“, dankte Thomas Stritzl MdB Herrn Christian Clarus vom Hauptstadtbüro der B. Braun Melsungen AG. Anlass dafür war die heutige Übergabe von 50.000 Untersuchungshandschuhen an die Botschafterin Liberias in Berlin, Frau Ethel Davis. Die Botschafterin betonte, wie wichtig Hilfestellungen dieser Art für die Menschen in Liberia seien. Die schnelle Verbreitung der Seuche zeige, dass entschiedenes und gemeinsames Handeln von größter Bedeutung sei. „Nur mit der richtigen Schutzausrüstung können die Helfer vor Ort ohne Angst vor einer eigenen Ansteckung bei der Eindämmung der Seuche helfen“, betonte Stritzl die Wichtigkeit der heute übergebenen Spende.

Ausdrücklich dankte Botschafterin Davis Christian Clarus und der B. Braun Melsungen AG für ihr unbürokratisches und schnelles Handeln. „Wir freuen uns, dass wir hier spontan und ganz direkt einen Beitrag zur Bekämpfung dieses hochansteckenden Krankheitserregers leisten konnten und würden es begrüßen, wenn andere unserem Beispiel folgen“, sagte Christian Clarus. Weiterhin dankte die Botschafterin Thomas Stritzl ausdrücklich für seine Unterstützung der liberianischen Bevölkerung beim Kampf gegen die Ebola-Seuche. Den schleswig-holsteinischen Bundestagsabgeordneten, der auch Mitglied im Gesundheitsausschuss ist und dem Arbeitskreis Afrika seiner Fraktion angehört, hatte sie anlässlich der diesjährigen Verleihung des weltwirtschaftlichen Preises des „ifw“ in Kiel an die Präsidentin Liberias, erstmals getroffen. In einem weiteren Gespräch in der Botschaft habe er dann diese Initiative entwickelt und mit der Hilfe der B. Braun Melsungen AG erfolgreich umgesetzt.
 
Abschließend gaben Botschafterin Davis und Thomas Stritzl ihrer Hoffnung Ausdruck, dass dieses Beispiel der Hilfe durch die B. Braun Melsungen AG ‚Schule machen‘ machen möge und Vorbild für die Unterstützung durch andere Unternehmen werde. Nur so sei der Kampf gegen den Ebola-Virus am Ende zu gewinnen.


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0