Herzlich willkommen bei der CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein!

Moin,
herzlich willkommen auf der Webseite der Landesgruppe Schleswig-Holstein der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Als norddeutsche CDU-Abgeordnete setzen wir uns für unser Land zwischen den Meeren in Berlin ein. Informationen über die parlamentarische Arbeit der Kolleginnen und Kollegen finden Sie auf diesen Seiten ebenso wie einen regelmäßigen Bericht über die aktuelle Arbeit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. 

Als Ihre Stimme in Berlin können Sie sich gerne an uns wenden! Hierfür steht Ihnen die Landesgruppe über das Kontaktformular dieser Seite ebenso zur Verfügung wie die einzelnen Mitglieder.

Herzliche Grüße

Ihr Johann Wadephul (Vorsitzender der Landesgruppe)

Aktuelles

Fr

02

Mär

2018

Prof. Claudia Schmidtke zu eHealth: Digitalisierung kann unser Gesundheitssystem besser machen

Wie beinahe alle Bereiche unseres Lebens wird die Digitalisierung auch das Gesundheitssystem verändern. Aufgabe der Politik ist es, hierfür die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, erklärt die Bundestagsabgeordnete für Lübeck, Berkenthin und Sandesneben und Mitglied im Gesundheitsausschuss Prof. Dr. Claudia Schmidtke:

 

„Vor welchen Herausforderungen stehen wir? Zum Beispiel vor Versorgungsunterschieden zwischen Stadt und Land, vor einer demographischen Entwicklung, die auch wegen steigender Lebenserwartung immer mehr medizinische Versorgung braucht, und vor dem hohen Bedarf an Pflegekräften, der uns derzeit sehr zu schaffen macht.

Es ist daher nicht nur Mode, dass die Gesundheitspolitik sich mit Digitalisierung befasst, sondern sinnvoll: Bei all diesen Problemen können uns digitale Lösungen helfen, unser Gesundheitswesen effizienter, wirkungsvoller und attraktiver zu machen.

 

So könnte die elektronische Patientenakte bei einem neuen Arzt schnell und einfach Diagnosen, Allergien und sonstige Elemente der Krankenvorgeschichte mitliefern. Dass dies ein datensensitives Thema ist, ist klar. Daher hat die aktuelle Koalitionsvereinbarung auch festgehalten, dass die Schritte zu solchen Speichermöglichkeiten, zum Beispiel beim Impf- oder Mutterpass, nur als Opt-In, also ausschließlich freiwillig erfolgen sollen.

Und Digitalisierung kann noch mehr: Telemedizin kann Räume überwinden, Robotik physische Arbeiten abnehmen, mobile Lösungen die Kommunikation in Krankenhäusern revolutionieren. Entscheidend ist bei allen Ansätzen, dass sie nicht dem Selbstzweck dienen, sondern für alle Beteiligten Vorteile haben: Patienten, Ärzte und Pflegende.

 

Der medizintechnische Schwerpunkt rund um die Lübecker Hochschulen und das Drägerwerk kann dazu beitragen, Lösungen für unser Gesundheitssystem zu entwickeln. Auch die großen ‚Player‘ haben hohen Bedarf nach den besten Ideen.

 

Der Verband der Ersatzkassen (vdek) sucht in seinem mit 20.000 Euro dotierten Zukunftspreis 2018 explizit nach Best-Practice-Konzepten rund um das Thema Digitalisierung in der medizinischen Versorgung (Bewerbung bis 4. April, Infos hier: http://www.vdek.com/ueber_uns/vdek-zukunftspreis/zukunftspreis_2018.html) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) gibt insgesamt 30.000 Euro für die ersten drei Plätze beim Wettbewerb Zukunftspraxis mit der Suche nach digitalen Diensten (Bewerbung bis 28. Juni, Infos hier: http://www.kbv.de/zukunftspraxis).

 

 

Ich würde mich freuen, wenn uns Ideen aus Lübeck in Gesundheit und Pflege voranbringen.“

Mo

29

Jan

2018

Johann Wadephul zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt

Der Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein im Deutschen Bundestag Dr. Johann Wadephul wurde heute mit 95,7 Prozent zum stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewählt. Die Bundestagsfraktion wird neben ihrem Vorsitzenden von insgesamt elf stellvertretenden Vorsitzenden mit eigenen thematischen Schwerpunkten geführt. Wadephul übernimmt damit die Verantwortung für die Bereiche Auswärtiges, Verteidigung, Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik sowie Europarat.

„Ganz herzlich gratuliere ich Johann Wadephul zu dieser Wahl. Er hat sich in den vergangenen Jahren als versierter Außen- und Sicherheitspolitiker etabliert. Mit seiner Wahl in die Führung der Bundestagsfraktion steigt unser Einfluss im Bund. Als großer Bundeswehrstandort ist diese Wahl auch für Schleswig-Holstein von besonderer Bedeutung“, so der Landesvorsitzende Daniel Günther. 

 

Wadephul blickt mit Spannung und Freude auf die neue Aufgabe als stellvertretender Vorsitzender in diesen wichtigen Bereichen: „Die angespannte weltpolitische Lage stellt Deutschland vor große Herausforderungen. Deutschlands Rolle als Anker der Stabilität fordert unser Land stärker als bisher“, so Wadephul.

Di

26

Sep

2017

CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein geht stark in die neue Wahlperiode. Johann Wadephul erneut zum Landesgruppenvorsitzenden gewählt.

Die CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein geht mit zehn direkt gewählten Abgeordneten stark in die 19. Wahlperiode des Deutschen Bundestages.

„Wir sind dank der guten Erststimmenergebnisse in den Wahlkreisen trotz des bundesweit schwachen Abschneidens der Union fast so gut im neuen Bundestag vertreten wie bisher. Das stärkt unsere Position in der Fraktion in Berlin und gibt uns die Möglichkeit noch mehr für Schleswig-Holstein zu erreichen“, so Dr. Johann Wadephul, der in der heutigen konstituierenden Sitzung des Landesgruppe erneut einstimmig zum Vorsitzenden gewählt wurde. Auch sein Stellvertreter Gero Storjohann (Kreis Segeberg) wurde einstimmig wiedergewählt. Beide wollen an die erfolgreiche Arbeit der letzten Wahlperiode anknüpfen.

„Herzlichen Glückwunsch an Johann Wadephul und weiterhin viel Erfolg bei der Arbeit als Vorsitzender der CDU-Landesgruppe. Mit ihm an der Spitze hat die CDU Schleswig-Holstein eine starke Stimme in der neuen CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Trotz eines CDU-Ergebnisses, dass uns nicht zufriedenstellen kann, haben unsere Kandidaten in Schleswig-Holstein bewiesen, dass man mit einem engagierten Wahlkampf gute Ergebnisse vor Ort holen kann. Landesweit liegen wir in allen größeren Städten und Gemeinden vor der SPD. Als einer von nur zwei CDU-Landesverbänden ist es uns bei der Bundestagswahl gelungen, einen zusätzlichen Wahlkreis direkt zu gewinnen. Das wird den Einfluss der CDU Schleswig-Holstein in der neuen Legislaturperiode stärken“, so der CDU-Landesvorsitzende Daniel Günther.

Der künftigen CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein gehören mit Dr. Michael von Abercron, Melanie Bernstein, Astrid Damerow, Petra Nicolaisen und Prof. Dr. Claudia Schmidtke fünf Mitglieder an, die erstmals in den Deutschen Bundestag einziehen.

„Insbesondere die künftige Zusammenarbeit mit der neuen unionsgeführten Landesregierung, die im kommenden Jahr die Bundesratspräsidentschaft übernehmen wird, bietet große Gestaltungschancen für den Norden. Wichtiger Schwerpunkt wird die zügige Ertüchtigung der Infrastruktur in Schleswig-Holstein“ so Johann Wadephul abschließend.