Do

01

Mär

2012

Ingbert Liebig: Mehr Sicherheit auf See!

Zur Verständigung von vier Bundesministerien zur Fortentwicklung der Sicherheitsstruktur auf See und zur Zielsetzung einer einheitlichen nationalen Küstenwache, erklärt Ingbert Liebing, CDU-Bundestagsabgeordnete für Nordfriesland und Dithmarschen-Nord und Vorsitzender des Küstenkreises der CDU/CSU-Bundestagsfraktion:
 „Die Ergebnisse sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung: Einrichtung einer Bundesleitstelle im neuen Maritimen Sicherheitszentrum, gemeinsame Einsatzkonzepte für die Aufgabenwahrnehmung auf See, Einbeziehung der Wasserschifffahrtsverwaltung in gemeinsame Besatzungen, Bereederung sowie Aus- und Fortbildung sind wichtige Fortschritte."
 

Ehrlich gesagt: Angesichts der Verweigerungshaltung mancher Ministerialbürokratien hätte ich mit diesem Ergebnis nicht mehr gerechnet. Insbesondere der Parlamentarische Staatssekretär im Innenministerium und Vorsitzender der CDU-Landesgruppe im Bundestag, Dr. Ole Schröder, hat für diese Fortschritte gekämpft. Ohne seinen Einsatz wäre auch dieses Ergebnis nicht erzielbar gewesen. Genauso ehrlich füge ich hinzu: Damit ist meine persönliche Zielsetzung einer nationalen Küstenwache nicht erreicht. Manche Bretter sind besonders dick und brauchen besonders viel Hartnäckigkeit und Geduld beim Bohren.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0