Fr

11

Nov

2011

Bundesmittel für den Neubau der 5. Schleusenkammer Brunsbüttel gesichert

„Die Ampeln stehen im wahrsten Sinne des Wortes auf „grün“. Der
Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute Abend den Grundstein gelegt. Für den Neubau der 5. Schleusenkammer in Brunsbüttel stellt der Bund  im kommenden Jahr 60 Millionen Euro bereit. In den weiteren vier Jahren (2013-2016) kommen jeweils 60 Millionen Euro Bundesmittel hinzu“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Norbert Brackmann.


"Damit ist der Neubau der 5. Schleusenkammer komplett durch finanziert, das
heißt alle Einzelmaßnahmen können unmittelbar nach der Ausschreibung
vergeben werden. Die Geschwindigkeit des Baus hängt damit ausschließlich von den technischen Realisierungsmöglichkeiten ab. Wie mir das zuständige
Wasser- und Schifffahrtsamt zugesagt hat, werden die ersten Ausschreibungen noch am heutigen Freitag auf den Weg gebracht“, sagte Brackmann.

Die CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein sowie die Landesregierung haben sich tatkräftig dafür eingesetzt, dass der Weg für die neue Schleuse in
Brunsbüttel nun geebnet ist. Der Nord-Ostsee-Kanal ist die weltweit meist
befahrene künstliche Wasserstraße und das soll auch so bleiben“, so
Brackmann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0