Mi

29

Jun

2011

Dr. Ole Schröder/Ingo Gädechens: Bundespolizeiakademie in Lübeck profitiert von der Neuaufstellung der Polizei des Bundes

„Das wird den Standort der Polizeiakademie in Lübeck weiter stärken“, kommentierte der Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein im Deutschen Bundestag Dr. Ole Schröder die Entscheidung des Bundesinnenministers die Aus- und Fortbildung für das Bundeskriminalamt (BKA) und die Bundespolizei bei der Bundespolizeiakademie in Lübeck zusammenzuführen. Beamtenanwärter für BKA und Bundespolizei werden damit an der Bundespolizeiakademie in Lübeck gemeinsam ausgebildet.

Ole Schröder und insbesondere sein ostholsteinischer Bundestagskollege Ingo Gädechens hatten immer wieder auf die gute Arbeit und die hervorragende Ausbildung an der Bundespolizeiakademie in Lübeck aufmerksam gemacht und eine Stärkung des Standortes unterstützt. „Dass jetzt die komplette Ausbildung der Polizeien des Bundes in Lübeck stattfindet ist ein großer Erfolg und nicht nur für die Akademie sondern für die ganz Stadt ein Gewinn“, so Ingo Gädechens.

Die Entscheidung zur Neuaufstellung der Polizeien des Bundes ist das Ergebnis eines Koalitionsauftrages auf dessen Grundlage Schnittstellen von Bundeskriminalamt, Bundespolizei, und Zollverwaltung mit Blick auf mögliche Synergien eingehend untersucht und evaluiert werden sollten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0